Meditation am Montag – Stark

Montagmorgen ist Anfang und Ende. Anfang der Woche und Ende des Wochenendes. Die Planung der Woche rattert bereits durch mein Gehirn und einige Erinnerungen an die Vorwoche flackern auf. Am Montag teile ich jeweils ein gutes Gefühl, einen schönen Moment, den ich aus der soeben vergangenen Woche in meinem Herz in die laufende Woche trage. Gefunden und erlebt während eines inspirierenden Spaziergangs.

Vermooste Wand

Starke Gefühle haben mich in der letzten Woche begleitet. Viel Wut und Ohnmacht über eine Situation, die ich im Moment nicht ändern kann. Ich habe gemerkt, dass mir diese Wut unheimlich viel Kraft gibt. Dieses negativ bewertete Gefühl wirkt auf mein Leben wie ein Katapult. Es manövriert mich von einem Moment zum anderen in neue Welten. Das hat den Vorteil, dass sehr viel Neues mit dieser Energie der Wut entstehen kann. Es ist aber auch ungemein anstrengend, weil die Wucht der Gefühle mein ganzes System durchschütteln.

Umso schöner, wenn die Natur mir hilft, mit solch starken Gefühlen klar zu kommen und mich die Kunst am Wegrand sogar auffordert, stark und gleichzeitig weich zu bleiben. Die Buchstaben sind ins Moos geritzt, in dieses Weiche, zarte Grün.

Sabine Hurni

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.