Warum Sabine Hurni jetzt auch noch blogt

Liebe Leser*innen

Tipps rund um Heilpflanzen, Krankheiten und Therapiemethoden gibt es doch wie Sand am Meer. Und jetzt noch ein Blog über Gesundheit und Spiritualität! Muss das sein? Ich sage euch: Ja, es muss sein!

Mit meinen Texten möchte ich euch zeigen, wie ihr eure gesundheitlichen Ressourcen stärkt. Wie ihr die inneren Heilkräfte aktiviert und mithilfe der Ernährung gesünder lebt. Offen, herzlich, menschlich und allzu menschlich. Ich empfehle nur Dinge, die ich auch selber einhalten kann (ehrlich!). Deshalb gibt es weder Verbote noch strenge Ideologien. Unser Körper braucht nicht Zucht und Ordnung, sondern Liebe und Wertschätzung.

Mir ist aufgefallen, dass bei all den Tipps, Ratschlägen und Versprechungen oft das Wesentliche fehlt. Nämlich der Hinweis, dass die Kraft der Veränderung und Heilung mitunter auch in unseren eigenen Händen liegt. Wir können JETZT unser Körpersystem stärken, die Selbstheilungskräfte aktivieren und wichtige Schritte zugunsten unserer Gesundheit einleiten. Das muss manchmal gar nichts Grosses sein. Oft reicht eine kleine Veränderung im Denken, Handeln oder fühlen und schon sind wir ein Schritt weiter.

Nach rund 30 Jahren Beratertätigkeit zuerst in der Drogerie, dann in meiner eigenen Naturheilpraxis, als Leserberaterin bei der Zeitschrift «Natürlich» und bei diversen Schreibaufträgen im Bereich Naturheilkunde hat sich bei mir sehr viel Wissen angesammelt. Es soll nicht in meinem Computer und in meinem Kopf liegenbleiben, sondern raus zu euch gelangen, damit möglichst viele Menschen profitieren können.

Neben all dem Wissen, das ich mir angeeignet habe, bin ich auch zur Erkenntnis gekommen, dass die Heilung schlussendlich von innen her kommt. Medikamente, Heilpflanzen und Therapien sind oft wichtig um sich auf den Weg zur Heilung zu begeben. Doch der Moment, in dem sich alles verändert, den erzeugt jeder Mensch mit seiner eigenen, inneren Kraft. Deshalb bewege ich mich bei der Naturheilkunde gerne am Rand zum Spirituellen. Es gibt auch die andere Seite, die Verbindung zu Forschung, Wissenschaft und Medizin. Dieser Bereich interessiert mich jedoch nicht so sehr wie die Tatsache, wie echte Heilung geschehen kann.

Mein Blog bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Wir müssen uns daran erinnern, dass der menschliche Körper genial, hyperintelligent und zäh ist. Ich möchte meinen Beitrag leisten, euch aufzuzeigen, dass wir dem Körper durchaus vertrauen können. Dass wir im Falle einer Krankheit den Überblick über das Gesamtsystem Mensch behalten müssen, statt mit dem Tunnelblick nur auf die Dinge zu sehen, die im Moment nicht im Lot sind.

Dabei ziehe ich folgende Register:

Ayurveda

Die indische Naturheilkunde, die Lehre vom langen und gesunden Leben. Von dieser Lehre stammt der Satz «Lass Nahrung deine Medizin sein». Mit der richtigen Ernährung, die alle Elemente im Körper ins Gleichgewicht bringt, ist schon sehr viel getan.

Naturheilkunde

Gesundheitswissen, Heilung über die Kraft der Natur, wie behandle ich Heuschnupfen, wie behandle ich Darmprobleme, wie faste ich am besten? Bei den Gesundheitsthemen versuche ich möglichst breit viele Wege aufzuzeigen, die zur Heilung beitragen.

Spiritualität

Wo beginnt die Spiritualität und wo hört sie auf? Im Ayurveda ist sie dem Element Raum zugeteilt. Es ist das, das immer da ist, zwischen uns und um uns herum. Ein feinstoffliches Gefüge, das man nicht sehen oder anfassen kann. Die Energie die uns umgibt, die Welt der Gefühle, der Gedanken, des Seins und der Liebe. Dieses Universum möchte ich betreten und mit meinen Worten abtasten.

4 Gedanken zu „Warum Sabine Hurni jetzt auch noch blogt

  1. Nicole Ardin Antworten

    Da stimme ich vollkommen zu, dieser Blog muss sein. 🙂 Willkommen in der Runde, bin gespannt, was mich hier noch so alles erwartet.

    Zauberhafte Grüsse
    Nicky

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.